Neuer Importeur durch die Gründung der Rolfhartge Japan LTD.

„Man trifft sich im Leben meistens zweimal“, heißt ein altes Sprichwort. So geht es auch Sotaro Takahashi und Rolf Hartge. Sie haben gemeinsam Rolfhartge Japan LTD. gegründet. Ziel der Rolfhartge Japan LTD. ist es, den japanischen Markt gemeinsam für das aktuelle, auf die Zukunft ausgerichtete Angebot der Rolfhartge GmbH in Überherrn zu erschließen.

Die beiden treffen sich 1994 anlässlich der IAA in Frankfurt und beschließen sofort eine lange währende und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit. Sotaro hatte sich auf den ersten Blick in die von Rolf auf Mercedes Basis veredelten Automobile verliebt. Dabei hatte es ihm der C 74 – V 12, ein auf der Basis des Mercedes-Benz SL 600 aufgebautes Super Coupé mit 584 PS und mechanischem Getrag 6-Gang Schaltgetriebe besonders angetan, denn dieses Modell hatte mit 7414 ccm den hubraumstärksten, je gebauten V 12 Motor und beschleunigte von Null auf Hundert in damals unglaublichen 4,2 Sekunden.

Ebenso beeindruckt war Sotaro von dem kleinen C 35, einem echten Racer auf Basis des Mercedes-Benz 190e-2,6 l. Mit diesem C 35 (3,5 l Hubraum) fuhr Michael Schumacher beim großen Auto Bild-Test der schnellsten Mercedes Benz der Welt auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings mit rekordverdächtigen 8 Minuten 54 die schnellste Rundenzeit der gesamten versammelten PS Giganten-Gemeinde. Mit 252 km/h war der C 35 auch in der Spitzengeschwindigkeit der Schnellste dieses Tests.

Da aller guten Dinge drei sind, braucht es noch etwas, um sich für die Zusammenarbeit mit Rolf sofort und vor Ort zu entscheiden. Dieses dritte Produkt war das damals für Mercedes-Benz Modelle leichteste Aluminiumrad der Welt, das Rad ULTRA LIGHT 1/ 16, das Rolf in enger Kooperation mit APP, der bekannten US-Schmiede von Leichtmetallprodukten, die bis dahin nur Schmiedeteile für die Raumfahrt- und Flugzeugindustrie herstellte, entwickelt hatte. Als absoluter und in Japan hochangesehener Fachmann für Leichtmetallräder war Sotaro endgültig von dem Entschluss zu einer exklusiven Zusammenarbeit mit Rolf überzeugt. Rolfs damals entwickeltes und viel kopiertes Rad-Design Typ 1/ 16 ist noch heute eines der nicht nur in Japan sehr erfolgreich verkauften Aluminiumrad Designs.

Dank der konsequenten und professionellen Arbeit und des qualifizierten Marketings, das Sotaro in Japan leistet, wird er bereits nach wenigen Jahren nicht nur Rolfs bester Importeur, sondern der stärkste Importeur für sportliches und luxuriöses Automobilzubehör in Japan über alle Luxusmarken hinweg.

Heute schließt sich der Kreis. Mit der Gründung der Rolfhartge Japan LTD. in Hamamatsu arbeiten Rolf und Sotaro wieder auf exklusiver Basis zusammen, sodass eine 27 Jahre währende Freundschaft auch auf der geschäftlichen Ebene ihre Fortsetzung findet.

Besuchen Sie die Rolfhartge Japan LTD. unter: http://www.r-hartge.com/